Über mich…

Servus, ich bin der Seddi!

Viel gibt es nicht über mich zu sagen 😀

Die Hoffnung in die Menschheit war im September 1998 in Erlangen endgültig verloren.

Als Beruf habe ich mir den Elektriker ausgesucht und gehe dies auch mit großer Leidenschaft nach.

Wenn ich mal nicht arbeite bin ich sehr gerne beim Bogenschießen oder Fotografiere alles mögliche was mir vor die Kamera kommt.

Früher habe ich sehr viel mit Technik und Amateurfunk gemacht. Mittlerweile habe ich dieses Hobby aufgegeben (kein Interesse mehr).

Leben ohne Handy

Auf nachfrage von einigen habe ich mich doch mal überreden lassen hier einen kurzen Beitrag darüber zu schreiben.

Es ist tatsächlich war! Ich lebe ohne ein Handy.

Ich habe schön öfter mal das händy für längere Zeit abgeschaltet.

zwar waren das immer mal wieder nur kurze Phasen… mal eine Woche, drei Tage, ein Monat…

Ich habe mich vor ca. 1 Jahr gegen das Handy entschieden einfach aufgrund weil es angefangen hat mich immer mehr zu „nerven“. Dabei sind es nicht mal die Personen oder die Nachrichten selbst…

Eher viel mehr dieser ständige eigene drang darauf zu schauen / reagieren ob es Nachrichten gibt.

Warum denn nicht einfach ein normales Handy?

Tatsächlich habe ich das auch schon versucht was aber dann einfach dazugeführt hat dass ich mehr SMS geschrieben habe. Hatte also den gleichen Effekt wie ein normales Handy nur eben mehr altmodisch

Persönlich bin ich auch der Meinung das ich nicht immer erreichbar sein muss. Man selbst wird auch persönlich einfach ruhiger.

Was auch ganz interessant ist, das man anfängt selbst kreativer zu werden um sich selbst weiter zu helfen wenn einem der „kleine Allrounder“ nicht zu Verfügung steht.

Was mir ebenfalls aufgefallen ist, man wird selbst dadurch einfach viel Kommunikativer mit anderen Menschen.

Natürlich gibt es auch Nachteile:

Es gibt immer wieder Personen die der Aktion mit wenig Begeisterung entgegenwirken.

Was mir noch aufgefallen ist das so gut wie jeder und das ist auch egal wo. sich selbst mit dem Handy beschäftigt. Ich finde das auch gar nicht so schlimm. Was ich wirklich schade finde ist das oft in Kaffees, paare, Familien, freunde, sehr oft am Tisch sitzen, sich gegenseitig anschweigen und sich lieber mit dem Handy beschäftigen als mit dem Partner (nein nicht so… 🙂 )

Oder bei einem Gespräch lieber dem Handy das eben eine Nachricht empfangen hat mehr Aufmerksamkeit zu schenken als dem Partner selbst der gerade von Themen erzählt, bei denen man definitiv zuhören sollte…

Dafür habe ich was ganz eigenes, was kaum noch einer kennt….

Richtig! Einen Pager.

Mir persönlich reicht auch ein Pager.

Damit kann mir auch jeder einfache kurze Nachrichten senden bzw. auch eine Nummer zum zurückrufen hinterlassen.

siehe: https://shadowwolf.wtf/pager

Ein weiterer Vorteil ist das Pager wesentlich zuverlässiger sind vom Empfang her.